Doro Dietsch – eine Frau im Landtag

Oktober 9, 2010 Aktuell


Doro Dietsch steht vor einem Foto in ihrem Arbeitszimmer

Doro Dietsch steht vor einem Foto in ihrem Arbeitszimmer

Eine Frau steht hinter dem Jugendlandtag. Sie ist überall, hilft und organisiert.

Von Pia-Maria Schäfer

Eine Theologin und Journalistin ist Organisatorin des Jugendlandtages. Auf die Frage, wie sie den Job als Organisatorin bekommen hat, antwortet Doro Dietsch mit einem Lachen. Professionell eben. Durch die kurze Verzögerung bekommt sie mehr Zeit, um zu überlegen. Danach erzählt sie ihren Weg von der Studentin über die Redakteurin bis hin zur Angestellten des Landtages.  Ihre Berufserfahrung und ihre Familie haben sie für den Job qualifiziert: Doro Dietsch war Redakteurin bei der Rheinischen Post, Moderatorin beim WDR und Herausgeberin eines Stadtmagazins, hat also Moderations- und Organisationserfahrungen. Und dann sind da noch ihre Töchter. Durch sie hält Doro Dietsch die Verbindung zur Jugend. Die benötigt sie vor allem, wenn es um die Organisation des Jugendlandtages geht.

,,Jeder Jugendlandtag ist komplett anders. Neue Jugendliche bringen neue Ideen,” sagt Doro Dietsch. ,,Man denkt, man hat alle Listen, mit allen Leuten alles durchgesprochen. Dennoch passiert etwas, mit dem man nicht rechnet,” sagt sie. So ist wohl auch die Unordnung bei der Essensverteilung zu erklären und die anfängliche kollektive Ahnungslosigkeit, welches Fraktionsmitglied in welchen Raum muss.

Auf die Frage, wie ein typischer Tag bei ihr aussieht, antwortet Doro Dietsch, es gebe keinen typischen Tag. Ihr Vollzeitjob umfasst delegieren, rumreisen, organisieren, einspringen und das Herbeizaubern von Notlösungen.

Mit drei Worten beschreibt Doro Dietsch sich als neugierig, engagiert und kontaktfreudig. Bei ihrer Arbeit ist ihr besonders wichtig, dass die Jugendlichen ernst genommen werden.  Allerdings unterstützt die hauseigene Presse die Jugendlichen nicht mit Pressemitteilungen, um die Ergebnisse publik zu machen. Dazu sagt sie nichts. Thema beendet.

Doro Dietsch ist vor Ort. Wo eine Sitzung war, war sie anwesend, wo eine ist auch. Nebenbei ein Telefonat, und ein Interview gibt sie im Gehen nebenbei. Eben Doro Dietsch.

Jugendlandtag – zwischen Planspiel und realer Politik

  • Share/Bookmark

Tags: , , , ,

Kommentar eingeben