Fünf Fragen an Burhan Akinci

Oktober 9, 2010 Ehrenamt, Europa, Jugendlandtag

Burhan Akinci (20, SPD), der Vorsitzende des Arbeitskreises für Arbeit, Gesundheit, Soziales und Integration steht dem Landtagger Rede und Antwort. Sein Fazit des dritten Jugendlandtages Nordrhein-Westfalen.

von Anne Böhm

Landtagger: Burhan Akinci, was halten Sie von Auslandspraktika?

Burhan Akinci: Es kommt auf die Länge des Praktikums an. Für Studenten ist es sinnvoll, vor allem für Wirtschaftsstudenten, um den globalen Markt besser kennenzulernen. Und für Schüler ist es wichtig, um Sprachen wie Englisch, Französisch oder Spanisch zu lernen.

Was muss passieren, um Auslandspraktika zu fördern?

Akinci: Auf jeden Fall müssen Maßnahmen vom Staat kommen, beziehungsweise von Institutionen, die für den Staat arbeiten, damit die Seriosität gewährleistet ist.

Landtagger: Soziale Praktika stehen auch im Fokus des Jugendlandtages. Warum sehen Sie es als wichtig an, über soziale Praktika zu diskutieren?

Akinci: Ehrlich gesagt sehe ich es als nicht so wichtig an. Aber es ist eine Adaption der Leute, die vorher kein soziales Bewusstsein und keine Eigenverantwortung hatten.

Landtagger: Was glauben Sie, haben Sie mit der Teilnahme am Jugenslandtag 2010 erreicht?

Akinci: (lacht) Soll ich ganz ehrlich sein? Ich denke, ich habe nicht sehr viel damit erreicht. Aber: Ich habe auf jeden Fall gelernt, Demokratie mitzugestalten und dass es nicht einfach ist, Entscheidungen zu treffen. Und ich habe jetzt viel mehr Verständnis für Parlamentarier.

Landtagger: Würden Sie eine Teilnahme beziehungsweise eine Bewerbung Freunden und Verwandten weiterempfehlen?

Akinci: Ja, auf alle Fälle.

 

 
 
 
 
 
 

 

Burhan Akinci (20) steht Rede und Antwort

Burhan Akinci (20) steht Rede und Antwort

 

  • Share/Bookmark

Tags: , , , , , , , , , , ,

Comments (1)

 

  1. [...] die Debatte ein: „Ich finde es aber wichtig, dass auch Migranten Ehrenämter übernehmen“, sagt Burhan Akinci, Sprecher des SPD-Arbeitskreises „Arbeit, Gesundheit, Soziales und [...]

Kommentar eingeben